ExPEERience

Grundlagen

Die moderne Gesellschaft und Arbeitswelt wird zunehmend vielschichtiger und komplexer und verlangt von Jugendlichen vermehrt Praxiswissen, (Selbst-)Bewusstsein und Bodenständigkeit. Mit dem Format „ExPEERience“ wird Jugendlichen zwischen 14 und ca. 25 Jahren die Chance geboten, sich in der pädagogischen und jugendkulturellen Arbeit und in der Begleitung von jungen Menschen auszuprobieren, gezielt Verantwortung zu übernehmen und ihre individuellen Ressourcen und Fähigkeiten in geschütztem Rahmen zu entdecken und auszuformen. Ressourcenorientiert und mit Achtsamkeit werden die Jugendlichen dazu angeregt, ihre Kompetenzen in Bezug auf Selbstständigkeit, Kooperation und den Blick auf das größere Ganze zu erweitern.

Das Konzept basiert auf einer individuellen Begleitung der Jugendlichen, die primär von den pädagogischen Fachkräften des Jugendzentrums und sekundär von externen Fachkräften erfolgt. Dabei arbeiten die Pädagogen hauptsächlich mit den Methoden aus Erlebnis-, Erfahrungs-, Musik-, Theater-, Natur- und Wildnispädagogik, sowie nach den Grundsätzen eines „Train the trainer“-Konzeptes.

ExPEERience beruht auf Freiwilligkeit der Jugendlichen und besteht in einer Ausbildung, die sich aus über vier Entwicklungsstufen erstreckt:
Peers Level 1, Peers Level 2, LeiterInnen, KoordinatorInnen.

FREIHEIT & GEBORGENHEIT

Die Begleitung erfolgt im Rahmen des methodischen und inhaltlichen Spannungsbogens zwischen Freiheit & Geborgenheit. Ziel ist es, durch das Schaffen einer Gruppe, in der Geborgenheit und Zugehörigkeit eine sichere Basis bilden, die Jugendlichen in ihre persönliche Unabhängigkeit und Freiheit zu begleiten. Durch einen klaren strukturellen Rahmen bei gleichzeitiger Flexibilität und Prozessorientierung in der Begleitung sollen Verbindlichkeit & Offenheit gefördert werden.

FLÜGEL & WURZELN

Die Begleitung erfolgt außerdem im Spannungsbogen zwischen Flügel & Wurzeln, das heißt es sollen einerseits eine vertiefte (auch kritische) Beziehung zu unserer Heimat mit Natur, Kultur und Traditionen und andererseits Visionen, Ausblicke und alternative Lebensformen als Angebote und Reflexions-Anstoß zur Verfügung gestellt werden.

Entwicklerin von ExPEERience: Ulrike Huber

Eine Besonderheit von ExPEERience ist u.a., dass das Konzept aus der Praxis und unter enger Einbindung der Jugendlichen entstanden ist: nach vielen Jahren gemeinsam erlebter Natur-Camps des Jugendzentrums papperlapapp, wünschten sich die inzwischen „groß gewordenen“ Jugendlichen, eine aktivere Einbindung in die Planung, und Durchführung der Camps und der Aktivitäten des Jugendzentrums. So beschloss das Team an Pädagogen, diesen jungen Menschen einen schrittweisen, individuell angepassten und aktiven Blick „hinter die Kulissen“ zu ermöglichen.

Im Laufe der Jahre und der vielfachen Erfahrungen, entwickelte Ulrike Huber, eine Mitarbeiterin des Jugendzentrums papperlapapp, das Projekt „ExPEERience“. Die Systemische Erlebnis- und Sozialpädagogin verfügt über langjährige Erfahrung und hat mit viel Gespür für den Zeitgeist und sensiblem Gehör für die Bedürfnisse, Wünsche und Anliegen der Jugendlichen, ein Format entwickelt, das bis heute viele junge Menschen bereichert. Ulrike Huber absolviert derzeit eine Ausbildung zur Naturcoacherin.

KONTAKT

Ulrike Huber I ulrike@papperla.net I 334 99 89 244

Fabian Reiner I fabian@papperla.net I 339 10 50 999

Förderer & Sponsoren

X